Noch geplante Veranstaltungen 2024   

 

 

Wegen der umfangreicheren Vorbereitungen anlässlich unseres Jubiläums haben wir entschieden, in diesem Jahr auf eine Ausfahrt zu verzichten.

 

Im Oktober soll noch ein Skat- und Spieleabend stattfinden.

Der endgültige Termin steht noch nicht fest.

 

Am 01.12. um 15.00 Uhr Adventskaffeetrinken 

 

Für die Veranstaltungen erfolgen rechtzeitig nähere Informationen. 

 

Der Laternenumzug wird in diesem Jahr turnusgemäß von der FF Over- Bullenhausen  organisiert.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                  

                                   Berichte über Veranstaltungen 2024                                     

Wir starteten am 1. März mit einem Skat- und Spieleabend in unsere erste Veranstaltung des Jahres 2024. Sie fand in der alten Feuerwehr in Bullenhausen statt. 43 Personen hatten daran teilgenommen. Damit war die Kapazität des Raumes mehr als ausgelastet. Der Ablauf war wie in den Vorjahren, das heißt: es wurde sich zunächst wieder gestärkt, bevor der Kampf um die Preise begann. Carmen Wienecke- Preuß hatte wie immer alles hervorragend vorbereitet. Dafür gilt unser herzlicher Dank. 

 

 Am Ostersonntag, um 14.30 Uhr, hatten sich ca. 30 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern zum Ostereiersuchen, auf dem Spielplatz in Bullenhausen, eingefunden. Bei herrlichem Wetter hatten alle viel Spaß dabei. Auch war selbstverständlich wieder für das leibliche Wohl gesorgt worden.   

       

Das Müllsammeln 2024 fand am 13. April statt. Nachdem in der Vergangenheit kaum ein Bullenhausener Bürger Interesse an dieser Aktion hatte, hat sich das Umweltbewusstsein in den letzten Jahren, insbesondere bei den Kindern, doch sehr erfreulich gesteigert.                     So hatten sich wieder 15 Erwachsene und 32 Kinder eingefunden. Unterstützt wurden diese noch durch 6 Feuerwehrleute aus Großmoor. So konnte die Arbeit zügig erledigt werden.        Als Belohnung hatte der Heimatverein wieder für alle freiwilligen Helfer etwas zu essen und zu trinken vorbereitet.

 

Am 19. April um 19.00 Uhr fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Eingefunden hatten sich dazu 24 Mitglieder. Das ist bedauerlicherweise wieder eine nur geringe Beteiligung, wenn man berücksichtigt, dass der Heimatverein über mehr als 150 zahlende Mitglieder verfügt. Hinzu kommen dann ja noch die beitragsfrei geführten Familienangehörigen.                                                                                                                      Nach der Begrüßung  der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Günter  Thonfeld gab dieser einen Bericht über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres und einen Ausblick auf das Jahr 2024. Hierbei insbesondere auf das bevorstehende Sommerfest, bei dem das 50-jährige Bestehen des Vereins gefeiert werden soll. Hier sind einige besondere Aufführungen geplant.                                                                                             Danach folgte der Bericht des Kassenführers Peter Stielert, der einen ausgeglichenen Haushalt vorstellen konnte. Um zukünftig finanziell für die gestiegenen Kosten gewappnet zu sein, wurde vom Vorstand vorgeschlagen, die Beiträge um 3,00 Euro jährlich zu erhöhen, nachdem diese über 20 Jahre konstant geblieben waren. Von der Versammlung wurde dann aber einstimmig eine Erhöhung von 5,00 Euro vorgeschlagen und bewilligt. Der Beitrag beträgt dann 20,00 Euro jährlich und soll ab 2025 gelten.                                                                  Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Günter Thonfeld, die Schriftführerin Heike Bode und der Gerätewart Jürgen Preuß in ihren Ämtern bestätigt und für 2 Jahre wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurde Andreas Mohr noch einmal für 2 Jahre wiedergewählt.                          Unter Punkt Verschiedenes wurde von dem Mitglied Norbert Skopp-Schreinecke der Vorschlag gemacht, das kulturelle Angebot in Bullenhausen zu erweitern und in der alten Feuerwehr kleinere Konzerte durchzuführen.  Dieser Vorschlag wurde vom Vorstand positiv bewertet. Herr Skopp- Schreinecke erklärte sich auch bereit, diese Veranstaltungen zu organisieren. Um ihm die Durchführung zu erleichtern, wurde beschlossen Herrn Skopp- Schreinecke in den erweiterten Vorstand zu wählen, in die bisher vakante Position als zweiten Z.b.V..                                                                                                                                    Zum Abschluss der Versammlung gab es wieder das traditionelle Schinkenbrot.

 

Weil der Heimatverein in diesem Jahr sein 50- jähriges Jubiläum beging, musste das Heimat- und Kinderfest natürlich etwas größer gefeiert werden.                                               Am 15. Juni  war es dann soweit. Pünktlich um 12.00 Uhr wurde das Fest durch den Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Over- Bullenhausen eröffnet.                                     Zu diesem Zeitpunkt begann auch das Kinderfest. Nachdem es am Vormittag noch kräftig geregnet hatte, stellte sich rechtzeitig, zu Beginn der Veranstaltung, trockenes Wetter ein. Daher wurden die Mitmachaktionen von den Kindern rege angenommen. Auch waren für die Kleinen eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell, eine Schminkecke und der Zirkus Martinelli vorhanden.     

Um 14.00 Uhr begann die offizielle Eröffnung des Festes. Nachdem der Kassenführer Peter Stielert ein paar Dankesworte an die vielen freiwilligen Helfer gerichtet hatte, übernahm die stellvertretende Vorsitzende, Birgit Nieper, das Mikrofon und begrüßte die Gäste, da der         1. Vorsitzende Günther Thonfeld sich wegen einer Operation noch in der Reha befand und deshalb leider nicht an der Feier teilnehmen konnte. Als Ehrengäste begrüßte sie neben den Vertretern der anderen örtlichen Vereine auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Seevetal, Frau Emily Weede,  die dann auch ein paar Grußworte an die Mitglieder und Gäste richtete.    Der  Nachmittag wurde ab 14.30 Uhr aufgelockert durch Live- Musik der Band Joe and Friends.                                                                                                                                                  Das High- Light war dann aber ab 17.00 Uhr die Beatles- Show mit Stefanie Hempel und den Silver-Spoons. Die Zuhörer im Festzelt, das bis auf den letzten Platz besetzt war, waren mit großer Begeisterung dabei.                                                                                                                Um 20.00 Uhr begann die sehr gut besuchte Disco mit DJ Nico im Festzelt. Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben hausgemachten Kuchen und Torten zum Kaffee und Tee gab es wieder eine Wurstbude, den Schmalzgebäckstand und natürlich den Getränkewagen.                                                                                               Außerdem wurde das Fest durch eine Tombola bereichert.                                           Insgesamt verlief unser Jubiläumsfest, das sehr gut besucht war, recht harmonisch und friedlich.

Allerdings wurde die gute Stimmung leider bitter dadurch getrübt, weil in der Nacht zum Sonntag die Lautsprecherboxen von DJ Nico gestohlen wurden. Wir hoffen ,dass die Täter ermittelt werden können.   

 

 

 

                                   Berichte über Veranstaltungen 2023 

 

Wie im Vorjahr fand auch in diesem Jahr mit dem Ostereiersuchen am Ostersonntag unsere erste Veranstaltung des Jahres statt. Es hatten sich wiederum ca. 40 Kinder in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern eingefunden. Die Kleinen hatten viel Spaß beim Ostereiersuchen und für das leibliche Wohl war auch wieder gesorgt worden. Wegen des schönen Wetters harrten auch viele Teilnehmer länger bei einem gemütlichen Klönschnack aus.

 

Für den 14. April hatten wir zu einem Skat- und Spieleabend in die alte Feuerwehr eingeladen. Ca. 30 Personen hatten sich dazu angemeldet. Damit war auch die Kapazität das Raumes fast ausgelastet. Es gab schöne Preise zu gewinnen, auch war für das leibliche Wohl gesorgt worden und alle hatten wieder viel Spaß. 

                                                                                                                                     Die diesjährige Müllsammelaktion fand am 29. April statt. Wir waren sehr überrascht, wie groß das Interesse der Bevölkerung inzwischen an einem sauberen Wohnort ist. Nachdem schon bereits im Vorjahr mit 30 Teilnehmern eine überdurchschnittliche Beteiligung vorhanden war, konnte diese Zahl mit 20 Erwachsenen und 25 Kindern noch einmal deutlich gesteigert werden. Besonders das Interesse und Umweltbewusstsein der Kinder ist hier sehr erfreulich.                                                                                                           Außerdem nahmen auch die freiwillige Feuerwehr und die Jäger aus Großmoor am Müllsammeln teil. Infolgedessen konnte die Arbeit zügig erledigt werden.                                                                                                        Zur Belohnung hatte der Heimatverein für die fleißigen Helfer wieder etwas zu essen und zu trinken vorbereitet.   

                                                                                                                                    Am 5.Mai  ab 19.45 Uhr fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung in der alten Feuerwehr in Bullenhausen statt. Eingefunden hatten sich dazu     27 Mitglieder. Das ist zwar schon etwas besser als im Vorjahr, in dem nur 20 Personen teilnahmen, aber natürlich hätten wir uns eine noch etwas bessere Beteiligung gewünscht.                                                                                       Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden Günter Thonfeld und des Kassenführers Tim Nogens erfolgten die Wahlen.                                           Hier gab es zahlreiche Veränderungen im Vorstand. Nachdem Helga Schween auf eigenen Wunsch nicht wieder als 2. Vorsitzende zur Verfügung stand, wurde diese Position von Birgit Nieper übernommen, die vorher den Posten zbV.(zur besonderen Verwendung)innehatte. Tim Nogens kandidierte nicht wieder als Kassenführer und übernahm dafür einen Posten als zbV.. Zum neuen Kassenführer wurde dann Peter Stielert gewählt, der vorher als Schriftführer fungierte. Die dadurch frei gewordene Stelle wurde dann, zunächst für ein Jahr, von Heike Bode als Schriftführerin übernommen. Dadurch wurde wieder ein Posten als z.bV. frei, der nun zunächst vakant ist. Wir würden uns freuen, wenn auch diese Position wieder kurzfristig besetzt werden könnte. Schließlich wurde noch Carmen Wienecke-Preuß in ihrem Amt als Sprecherin des Festausschusses bestätigt. Als zweiter Kassenprüfer wurde Torben Sievers als Nachfolger für den ausgeschiedenen Stephan Titius gewählt.                                                                                                       Unter dem Punkt Verschiedenes wurden noch kurz die weiteren Veranstaltungen, wie zum Beispiel das anstehende Sommerfest oder der Laternenumzug, angesprochen. Aus der Versammlung heraus kam der Vorschlag, eine Ausfahrt zu einem Weihnachtsmarkt durchzuführen. Die Möglichkeiten sollen geprüft werden.                                                                Zum Abschluss der Versammlung gab es wieder das traditionelle Schinkenbrot. 

                                                                                                                                    Am 17. und 18. Juni fand, erstmals seit 2019 nach Corona, wieder ein reguläres Kinder- und Heimatfest statt. Dazu hatten sich zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und Großeltern auf dem Festplatz  eingefunden.           Eröffnet wurde die Veranstaltung um 14.30 Uhr durch den ersten Vorsitzenden Günter Thonfeld und den Spielmannzug der FF Over- Bullenhausen. Es folgten Vorführungen durch die Kleinen des DRK Kindergartens. Zahlreiche Kinderspiele waren vorbereitet und der Zirkus Martinelli hatte eine große Hüpfburg aufgebaut. Leider wurde das Fest nach kurzer Zeit durch ein kräftiges Gewitter unterbrochen, nachdem vorher wochenlang schönes Wetter geherrscht hatte. Glücklicherweise hatten sich aber die meisten Besucher nicht davon beeindrucken lassen und harrten geduldig im Festzelt aus. Vielen Kindern machte es offensichtlich viel Spaß in den Pfützen herum zu planschen.                                                                          Um 20.00 Uhr begann die Disco im Festzelt mit D.J. Niko. Diese war hervorragend besucht und musste dann um 2.00 Uhr, gegen den Willen vieler Teilnehmer, beendet werden.                                                                                 Das Heimatfest endete am Sonntag mit einem Gottesdienst im Zelt und einem anschließenden Frühschoppen.                                                       Während der Veranstaltung war selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt durch Kaffee und Kuchen, einem Wurststand und Brötchen. Natürlich durfte auch ein Bierwagen nicht fehlen.                                          Auch eine Tombola war wieder aufgebaut.                                                     Solch ein Fest kann aber nur durchgeführt werden durch den freiwilligen Einsatz vieler Helfer. Dafür gilt allen unser herzlicher Dank.       

 

Für den 27. Oktober, um 19 Uhr, hatten wir in das alte Feuerwehrhaus in Bullenhausen, zu einem Skat- und Spieleabend, eingeladen. 39 Personen hatten sich dazu angemeldet. Damit war die Kapazität des Raumes voll ausgeschöpft. Carmen Wienecke- Preuß hatte die Veranstaltung organisert und für das leibliche Wohl gesorgt. Auch waren wieder attraktive Preise zu gewinnen. Es hatten alle Teilnehmer viel Spaß bei einem gemütlichen Beisammensein.   

                                                                                                                                    Am 3. November konnten wir erstmals nach 2019 wieder einen Laternenumzug durchführen, nachdem dieser in 2020 und 2021 wegen Corona ausfallen musste und im Vorjahr turnusgemäß von der freiwilligen Feuerwehr Over- Bullenhausen durchgeführt wurde.                              Gestartet wurde um 18.00 Uhr an der Schwimmhalle in Over, Ziel war die alte Feuerwehr in Bullenhausen. Die Feuerwehr hat auch wieder die Absicherung des Umzuges übernommen, aber leider konnte der Spielmannszug, wegen Personalmangel, die Kleinen nicht musikalisch begleiten. So mussten wir improvisieren, und Niko Thonfeld hat mit seiner Musikanlage diese Aufgabe übernommen.                                                                                                            Die Beteiligung war, auch wohl wegen des guten Wetters, sehr erfreulich.   Am Ziel in Bullenhausen hatten viele freiwillige, fleißige Helfer für Würstchen und Getränke gesorgt.

                                                                                                                                Unser Adventskaffeetrinken fand am 03. Dezember ab 15.00 Uhr in der alten Feuerwehr in Bullenhausen statt. 32 Personen hatten sich dazu eingefunden. In einem festlich geschmückten Raum wurden reichlich Kaffee und Kuchen angeboten. Das gemütliche Beisammensein wurde aufgelockert durch einige lustige Sketche, die von der Hittfelder Speeldeel vorgetragen wurden. Außerdem wurden Weihnachtslieder gesungen, die durch die Speeldeel und Günter Thonfeld auf deren Gitarren begleitet wurden. Es war insgesamt ein sehr harmonischer Nachmittag.

                                                                                                                                    Der für den 05. Dezember vorgesehene Ausflug zu einem Weihnachtsmarkt in Lübeck musste leider kurzfristig witterungsbedingt abgesagt werden. Wir bedauern diese Entscheidung sehr.                                              

 

         

                                 Berichte über Veranstaltungen 2022

 

Mit dem Ostereiersuchen am 17. April fand unser erster Termin des Jahres statt, nachdem diese Veranstaltung in den Jahren 2020 und 2021wegen Corona ausfallen musste. Ca. 40 Kinder hatten sich in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern eingefunden. Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Kleinen viel Spaß beim Ostereiersuchen und auch für das leibliche Wohl war wieder hervorragend gesorgt.

 

Für den 30. April hatten wir zum Frühjahrsputz in Bullenhausen eingeladen. 30 Personen hatten sich pünktlich um 10 Uhr für diesen Termin an der alten Feuerwehr eingefunden. Eine positive Überraschung war für uns, wie umweltfreundlich sich die Bürger verhalten hatten. Obwohl in 2020 und 2021 keine Sammelaktionen durchgeführt wurden, war der Müllanfall geringer, als bei den vergangenen Veranstaltungen.                                                                Als Belohnung gab es für die fleißigen Helfer anschließend wieder etwas zu essen und zu trinken.

 

Am 6. Mai, um 19.45 Uhr, fand unsere Jahreshauptversammlung in der alten Feuerwehr in Bullenhausen statt. Mit nur 20 Teilnehmern wurde damit leider wieder das negative Ergebnis von 2020 bestätigt, nach 28 Teilnehmern im Vorjahr, womit wir damals aber auch wegen Corona noch zufrieden waren. Erfreulich ist allerdings, dass die Mitgliederzahl seit Jahren in etwa konstant ist. Abgänge durch Kündigungen bzw. Sterbefälle konnten durch neue Mitglieder weitgehend ausgeglichen werden.                                                           Leider besteht aber offensichtlich wenig Interesse und Bereitschaft, durch aktive Mitarbeit und Ideen, an einer harmonischen Gemeinschaft im Ort mitzuwirken. Diese Bereitschaft ist aber erforderlich, um auch in Zukunft  Veranstaltungen, z.B. für Kinder und Senioren, durchführen zu können.               Zu Beginn der Jahreshauptversammlung wurde der im vergangen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Dabei wurden insbesondere die Leistungen unseres langjährigen 1. Vorsitzenden, Heinz Kirsch, gewürdigt.                           Da im abgelaufenen Jahr, außer der Jahreshauptversammlung, wegen Corona keine weiteren Veranstaltungen stattfanden, konnten die Berichte des 1. Vorsitzenden und des Kassenführers zügig abgearbeitet werden. Die Diskussionen richteten sich eher darauf, welche Veranstaltungen evtl. in 2022 noch stattfinden können. Der Vorstand wird sich mit dem Thema beschäftigen und anschließend entsprechende Informationen bekannt geben.                                                                                                                         Bei den Wahlen wurden Günter Thonfeld und Jürgen Preuß in ihren Ämtern bestätigt. Heike Bode wurde irrtümlich als 1. Mitglied zur besonderen Verwendung nicht wiedergewählt und muss daher auf der nächsten Vorstandssitzung kommissarisch in den Vorstand berufen werden. Ilse Dreeßen trat als Schriftführerin nicht wieder an. Als Nachfolger wurde Peter Stielert gewählt, der bisher als 2. Mitglied zur besonderen Verwendung fungierte. In diese Position wurde Birgit Nieper neu gewählt. Es konnten somit alle Vorstandsposten besetzt werden. Als 2. Revisor wurde Andreas Mohr gewählt, der dieses Amt schon mal vor einem Jahr übernommen hatte, als Nachfolger von Tim Nogens.                                                                               Zum Abschluss gab wieder das traditionelle Schinkenbrot.   

 

Da der für den 16. Januar vorgesehene Skat- und Spieleabend, wegen Corona, wieder abgesagt werden musste, hatten wir uns entschlossen, diesen Termin am 8. Mai nachzuholen. Angemeldet hatten sich dafür 18 Spieler. Damit war die Teilnehmerzahl geringer als sonst. Verantwortlich dafür war aber vielleicht der Termin am Sonntag Vormittag. Wir werden aber auf jeden Fall noch wieder im Oktober oder November einen regulären Spieleabend stattfinden lassen, wenn die Corona-Bedingungen dieses zulassen.

 

Weil der Zeitraum wegen Corona für die Planung und Durchführung eines regulären Heimat- und Kinderfestes zu kurz war,  hatten wir uns entschieden, ersatzweise am 28. August, zwischen 11.00 und 17.00 Uhr, auf dem Spielplatz Bullenhausen ein Kinderfest durchzuführen.                                    Bei bestem Wetter waren ca. 150 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern erschienen. Ein Ergebnis, mit dem wir außerordentlich zufrieden waren.       Es wurden Kinderschminken, sowie verschiedene Spiele und Wettbewerbe durchgeführt, bei denen auch kleine Preise verteilt wurden.                      Neben zahlreichen freiwilligen Helfern des Heimatvereins trugen auch der Spielmannszug der FF Over- Bullenhausen, der Schützenverein Over und insbesondere die Kindersportschule des TSV Over- Bullenhausen, die eine Kinderolympiade durchführte, zum Gelingen der Veranstaltung bei. Auch war der Zirkus Martinelli wieder vertreten, der u.a. eine Hüpfburg aufgebaut hatte, die von den Kindern rege genutzt wurde.                                  Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, mit Kaffee und Kuchen ,Wurst und kalten Getränken.

Wir danken allen Helfern, die dazu beigetragen haben, das Kinderfest durchzuführen.                                                                                                   Wegen der außerordentlich positiven Resonanz wünschen wir uns eine Wiederholung und würden diese gerne mit dem nächsten Heimat- und Kinderfest verbinden, das am 17. und 18. August 2023 stattfinden soll.                                                                                                                                                Wie bereits am 8. Mai angekündigt, sollte im Oktober oder November noch ein weiterer Spieleabend stattfinden. Dieser wurde nun am 14. Oktober in der alten Feuerwehr Bullenhausen durchgeführt. 26 Spieler hatten sich dazu eingefunden. Wie üblich war wieder hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt, es gab schöne Preise zu gewinnen und alle hatten viel Spaß. 

 

Für  den 7. Dezember hatten wir zu unserem Adventskaffeetrinken eingeladen, nachdem dieses in 2020 und 2021 ausfallen musste. Wegen der positiven Resonanz in 2019 hatten wir diesen Termin wieder in der alten Feuerwehr in Bullenhausen stattfinden lassen und den Raum dafür weihnachtlich hergerichtet. Kaffee und Kuchen waren selbstverständlich reichlich vorhanden, aber leider hatten sich nur 27 Personen angemeldet und die Teilnehmerzahl hatte sich damit gegenüber der letzten Veranstaltung fast halbiert. Das war schon etwas enttäuschend und wir überlegen, ob wir das Kaffeetrinken evtl. in Zukunft auf einen Samstag  verlegen.

 

Der Laternenumzug wurde in 2022 turnusgemäß von der freiwilligen Feuerwehr Over- Bullenhausen durchgeführt.